Theater 2008 „Die pfiffige Urschl“

Die pfiffige Urschl

Ein lustiges Stück in 3 Akten von Franz Schaurer

Es geht um die Sorgen und Nöte einer alleinstehenden Wirtin und Ihres Hausl`s, wenn die Saison vor der Türe steht und keine Kellnerin aufzutreiben ist. Ein „Blickfang“ sollte es schon sein, der die Gäste zum „Roten Ochsen“ lockt! Die Urschl ist da mit ihrer eigenwilligen Erscheinung nicht gerade das, was man sich unter einer feschen Kellnerin vorstellt. Als auch noch die Wirtin ins Krankenhaus muß, gerade als das vermeintlich kleine Nichterl zu Besuch erwartet wird, der hinterhältige Dorfbader den Hausl nervt, ist dieser ganz allein auf sich gestellt. Nun als Geschäftsführer und seiner Idee die Wirtschaft so in Schwung zu bringen, dass sie zum Anziehungspunkt der Frauenwelt werden könnte. Aber ohne Urschl geht gar nichts, was sie auf ihre naive, pfiffige Art bald jedem klar macht.

Darsteller:
Urschl (Mädchen für alles): Petra Stark
Karl (Hausl vom „Roten Ochsen“): Vitus Meyer
Marile (Nichte der Wirtin): Daniela Zauner
Karl (Blickfang vom „Roten Ochsen“): Georg Maier
Laura (ein nettes Mädchen): Mirjam Scharnagl
Walburga (Wirtin vom „Roter Ochsen“): Christine Spirkl
Dorfbader: Manfred Kobler
Der Bergmoser: Sepp Stangl
Gast im „Roten Ochsen“: Gertraud Schwarze
Gast im „Roten Ochsen“: Kerstin Angerer

Die Aufführungstermine waren:

Freitag, 31.10.2008 um 20:00 Uhr (Premiere)
Samstag, 08.11.2008 um 20:00 Uhr
Sonntag, 09.11.2008 um 20:00 Uhr
Samstag, 15.11.2008 um 20:00 Uhr
Sonntag, 16.11.2008 um 15:00 Uhr

Spielleitung, Maske, Kostüme: Kerstin Angerer
Souffleuse: Elli Streit
Licht und Ton: Martin Schwarze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.