Theater 2018 „Schweinernes in Büchsen“

In der Theatersaison 2018 präsentiert die Volksbühne Mettenheim ein besonderes „Schmankerl“

Im 50. Todesjahr von Maximilian Vitus, dem die Bühnen viele bekannte Stücke verdanken, möchten auch wir wieder ein Stück von ihm spielen. Es ist uns gelungen, eine Komödie zu finden, die erst spät im Nachlass von M.Vitus auftauchte, von Frau Uschi Major überarbeitet wurde und erst 2016 zur Uraufführung gelangte.

Zum Inhalt:

In den harten Jahren nach 1945 waren alle Lebensmittel rationiert und auf Schwarzschlachtung gab es drastische Strafen, was natürlich gewitzte Zeitgenossen nicht davon abhielt, es trotzdem zu versuchen. Der Bauer Roggenhofer lebt mit seiner Tochter Traudl und seiner Schwiegermutter Mena auf dem Roggenhof und beschäftigt ausserdem noch die zwei Dienstboten Zilli und Thomas. Zwei Bader und die Briefträgerin gehen aus und ein, und da fällt es schon auf, wenn plötzlich auf dem Misthaufen sonderbarerweise acht Schweinehaxen liegen. Auch dem Pfarrer und dem Bürgermeister kommt Vieles nicht ganz geheuer vor. Als auch noch zwei angebliche Kriminaler im Dorf auftauchen, bleibt nur noch Eines: die schwarzgeschlachtete Sau muss verschwinden, aber wohin damit? Weil es schnell gehen muss, kommt sie kurzerhand ins Bett der Schwiegermutter. Und jetzt wird die Lage ganz verzwickt, weil man auch noch einen „Todesfall“ dazu erfindet.

Das Lustspiel „Schweinernes in Büchsen“ besticht durch seine lustigen Verwicklungen und turbulenten Szenen, die viel Heiterkeit und Lachen hervorrufen. 15 Akteure proben bereits fleissig und freuen sich mit ihrer Spielleiterin auf  amüsante und lustige Aufführungen.

Aufführungstermine:

Samstag, 03.11.2018 20:00 Uhr Premiere
Samstag, 10.11.2018 20:00 Uhr
Sonntag, 11.11.2018 20:00 Uhr
Samstag, 17.11.2018 20:00 Uhr
Sonntag, 18.11.2018 14:00 Uhr Nachmittagsvorstellung
Samstag, 24.11.2018 20:00 Uhr

Kartenvorverkauf ab Montag den 15.10.2018 bei Elektro Schwarze
St.-Michael-Str. 7
84562 Mettenheim – Telefon: 08631/7184